Collection: SWITCHportfolio als Chance

SWITCHportfolio - Handhabung

Der Einstieg in die E-Portfolioarbeit ist anfänglich zeitaufwändig

 Die Arbeit mit SWITCHportfolio ist effizient, nachhaltig und deshalb sehr empfehlenswert. Der Einstieg ist jedoch zeitaufwändig und nicht unbedingt intuitiv. Die Resultate und die Tatsache, dass SWITCHportfolio "lebenslänglich" eingesetzt werden kann, motivieren einem jedoch, die Einstiegshürde zu nehmen. Lassen Sie sich in Gruppen oder auch einzeln beraten. Holen Sie Unterstützung!

 

Bild: Arbeiten am IVP im Modul Medien und Informatik I: Produktive Medienarbeit FS 14 . Die Einwilligung zur Veröffentlichung wurde bei den betroffenen Personen eingeholt (14.08.2014).

Die "Denkweise" von SWITCHportfolio verinnerlichen

Die Strukturierung der E-Portfolios einerseits in einen persönlichen Bereich mit Dateiablage (Zeugnisse, Unterlagen, Artefakte...) und verschiedenen Blogs (Arbeitsjournale, Entwickeln eines Leistungsnachweises...) und andererseits in einen Bereich, in dem Arbeiten und Artefakte präsentiert werden, muss ausprobiert und erfahren werden.

Dazu kommen noch die vielfältigen Möglichkeiten, Zusammenarbeit zu organisieren.

Filme gehören nicht auf SWITCHportfolio sondern auf einen Videoserver

Die Vorteile eines Videoservers gegenüber einer reinen Dateiablage sind folgende:

  • Ein Videoserver realisiert, mit welchem Gerät (Computer, Tablet, Smartphone...) auf das Video zugegriffen wird und stellt danach das für das entsprechende Gerät optimale Dateiformat zur Verfügung.
  • Ein Videoserver streamt das Video. Das Abspielen des Videos auf dem Endgerät beginnt bereits kurz nach dem ein Teil des Videos auf das Endgerät herunter geladen wurde. Der Server passt sich auch der Schnelligkeit der Verbindung an. Ist die Verbindung langsam, wird die Qualtität heruntergesetzt und somit die Dateigrösse verringert.

Abgesehen davon brauchen Videodateien sehr viel Speicherplatz!

Folgende Videoserver sind zu empfehlen:

 

Folgender Film wurde von Tobias Bühlmann erstellt und auf https://tube.switch.ch archiviert.

 

Details

Aktualisiert am 06.11.2016

SWITCHportfolio - Ausblick

portolio.switchc.h basiert zurzeit auf dem Open-source-Produkt Mahara. Sowohl Mahara wie auch die Installation bei SWITCH werden ständig weiterentwickelt.

Die Zusammenarbeit mit SWITCH und mit Catalyt auf Neuseeland funktioniert ausgezeichnet. Man kann gespannt sein, was sich im SWITCHportfolio noch alles umsetzen lässt.

Creative Commons Lizenz