Medien und Informatik: Integrierte Medienbildung / MI an der Primarschule

Digitale Medienarbeiten

Digitale Medienarbeit von Schüler und Schülerinnen

In diesem Reiter sind Arbeiten, welche von SchülerInnen der Prim Aarberg realisiert wurden, zu sehen. Leitung: Urs Wildeisen und StudentInnen der PHBern

Sammlung digitaler Arbeiten im Web: StopMotion2000

 Produkt:

>>> Homepage

Passwort: stopmotion2000

Als Beispiel hier ein Film, welcher ein Schüler selbständig erarbeitet und vertont hat, ich habe ihm die Jimdo-Seite als Plattform zur Verfügung gestellt.

Ein weiteres Beispiel:

 

Rahmenbedingungen:

Gesucht wurde einesteils ein Präsentationsmittel, welches über Jahre wachsen kann und einem grossen Publikum gezeigt werden kann.

StopMotion2000 ist ein Projekt der Prim Aarberg (5. und 6. Klassen), in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule (PHBern). Die Studierenden haben nach diversen eigenen Produkten in diesem Bereich im Wahlmodul "produktive Medienarbeit im Schulunterricht" selbständig eine Gruppe von Schülern übernommen und das Projekt erklärt, durchgeführt und fertig gestellt.

Die Seiten der einzelnen Klassen sind Passwortgeschützt. Eltern sowie SchülerInnen und Studierende haben darauf Zugriff.

Thema:

Diverse StopMotion - Filme und Langzeitbelichtungsaufnahmen.

Zeitbedarf:

Laufend am entstehen (sein 2007)

Fächer:

Kann in allen Fächern zum Einsatz kommen

Fazit:

Geniales Projekt, welches am wachsen ist und nicht abschliessend ist.

 
Details

Fotografie: Langzeitbelichtung

Produkt:

Fotographien, diverse Beispiele der Klasse >>> 5a (2010), >>> 6b (2010), >>> Vorbereitungsveranstaltung (2011), >>> Vorbereitungsveranstaltung 2013

Rahmenbedingungen:

Studierende der PHBern führen die SuS in die Langzeitbelichtungsfotographie und die Kamera-Handhabung ein. In verschiedenen Gruppen werden die Fotos selbständig erstellt.

Thema:

Frei

Zeitbedarf:

Einen Morgen pro Gruppe

Fächer:

BG / TTG

Fazit:

Schöne, kreative Bildgestaltung, integrierte Medienbildung im BG

 
Details

StopMotion: diverse Projekte in einer Landschulwoche

Produkt:

 

Rahmenbedingungen:

Im Sommer 2008 führten wir (2 Lehrpersonen) die LSW mit 23 6.-KlässlerInnen durch. Begleitet wurden wir von 2 Studentinnen der PHBern, welche ihre BA in diesem Bereich durchführten und bei mir bereits das Atelier "ICT / Medienpädagogik" besuchten.

Thema:

An 3 Halbtagen konnten die SuS selbständig in 4-6er- Teams an diversen Projekten arbeiten. Inhalt frei, verwendete Materialen frei.

Zeitbedarf:

Einführung und 3 x 5 Stunden. Wir richteten uns nach dem Wetter und waren dadurch sehr spontan.

Fächer:

Als Teil der Landschulwoche mit Schwerpunkt Fotokamera: Handhabung, Funktion und Anwendungsbereiche.

Fazit:

In einem neuen Projekt würde ich klar die Inhalte präzisieren, sie sind z. T. etwas Gewaltgeladen. Die Bilder der Kameras sind nicht alle scharf, genauer überprüfen oder mit Laptop direkt einlesen. 

Details

StopMotion: Willhelm Tell in 4 Akten

Produkt:

 

Rahmenbedingungen:

Studierende der PHBern führen die SuS in StopMotion und die Kamera-Handhabung ein. In 4 Gruppen wird ein Storyboard erstellt, gefilmt und der Dialog gesprochen sowie die Musik ausgesucht. Weiter erstellen die SuS im BG Hintergrundbilder. Die Studierenden begleiten einesteils die Gruppen, andernteils verarbeiten sie das Rohmaterial zu einem Film.

Thema:

Die SuS haben Willhelm Tell im Unterricht behandelt und erarbeiten nun einen Film mit der StopMotion - Technik.

Zeitbedarf:

2 x einen Vormittag

Fächer:

NMM / Musik / Gestalten

Fazit:

Präsentation an einem Elternabend sowie DVD für jedes Kind. Grosses Interesse der Eltern in der Machart / Realisation des Filmes.

Details

Medien und Informatik: Integrierte Medienbildung / MI an der Primarschule

Digitale Medienarbeiten

Interaktion

Interaktion

Partizipation

Partizipation

Informatik

Informatik

Film: Skilager Grächen

Produkt:

Film

Skilagerfilm Grächen, leider ohne Ton (der ist unterwegs verloren gegangen...)

Rahmenbedingungen:

Skilager Grächen. Das Filmmaterial wurde zur Analyse verwendet, am Schluss gab es daraus einen Film.

Thema:

Die SuS konnten einesteils selber Filmen, andernteils wurden sie von einer LP gefilmt und die Fahrtechnik / der Fahrstiel analysiert. 

Zeitbedarf:

1 Woche

Fächer:

Skilager / Sport

Fazit:

Mit diesem Film konnte man die Eltern am Erlebten teilhaben lassen. Auch ist es eine schöne Erinnerung für die SuS

Details

Comments


    Add comment

    Fields marked by '*' are required.
    Comments are moderated. If you choose to make this comment public, it will not be visible to others until it is approved by the owner.