Meine Motivation

Seit meiner Kindheit verbringe ich meine Freizeit mit der Pfadi. Dadurch habe ich die Jugend & Sport Ausbildungen Leiter 1 und Leiter 2 erfolgreich absolviert. Seit 2011 leite ich verschiedene Kleingruppen mit mehreren Mitleitern zusammen und organisiere Grossanlässe. Unsere Pfadi umfasst auch eine Gruppe Kinder mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung, deswegen lernte ich schon in frühen Jahren damit umzugehen. Seit kurzem bin ich Abteilungsleiterin in der Pfadi  und trage die Verantwortung von ca. 50 Kindern und 20 Leitern. 
Dies alles motiviert mich Lehrerin zu werden, Kindern etwas weiter zu geben und sie auch weiter zu bringen. Ihre Sicht auf die Welt beeindruck mich.