Informatik, Mensch und Gesellschaft

Ziele für die Studierenden

Ideen

  • Weshalb wurde der Computer zur Massenware und was hatte und hat dies immer noch für Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft und umgekehrt
  • Was muss getan werden, damit alle Menschen gleichwertig von der Digitalisierung profitieren können?
  • Die unsichtbaren Algorithmen, z.B. in den sozialen Netzwerken und wie man damit umgeht
  • Internet der Dinge
  • Big Data
  • Vollständiger Datenschutz und vollständige Datensicherheit ist illusorisch – wie geht man damit um?
  • Was ermöglicht(e) die Digitalisierung?
  • Spannungsfelder der Digitalisierung (Herzog et al. 2017: 17):
    • Mehr Gestaltungsfreiraum vs. Mehr Komplexität
    • Mehr Effizienz vs. Mehr Angleichung
    • Mehr Gemeinschaft vs. Mehr Fragmentierung
    • Mehr Sicherheit vs. Mehr Kontrollverlust
  • Wie verändert die Informatik die Kommunikation, die Interaktion und auch die Kognition (die Art, wie wir denken)
  • Das Leben von Seymour Paper und seine Zusammenarbeit mit LEGO
  • BNE (Pascal)

Unterlagen (Informationsobjekte)

Museum für Kommunikation

> Die ersten Bilder 
> Immer werden wir nach unserer Meinung gefragt 
> Langzeitgedächtnis 
> Big Data

Chancen der Digitalisierung > Diverse NZZ-Artikel

Informatik, Mensch und Gesellschaft > Reader Sek I

Aktualisiert am 12.03.2018

Lehrplan 21 & Modulbeschrieb

Lehrmittel

> PrimaLogo

> Biber-Karten

> inform@21 – Zusatzmaterial

Im Sommer 2018 werden erscheinen:

  • Einfach Informatik (7.-9. Kl.) > Klett
  • connected (Zürich) > Auszug
  • Einfach Informatik für Zyklus 2 folgt später