LEIS - Weiterbildung (für Lehrpersonen)

Roberta – Programmieren Lernen. Zukunft gestalten.

Informatik, Mechatronik und Robotik sind Schlüsselbereiche für die Wirtschaft. Entgegen ihrer Bedeutung ist das Ansehen technischer Themen in unserer Gesellschaft eher gering, und sie finden nur bei wenigen Nichtfachleuten Interesse. Eine Folge des Desinteresses bei Jugendlichen ist ein akuter Nachwuchsmangel in technischen Berufen, wobei das Interesse bei Mädchen noch geringer ist als bei Jungen.

Die Roberta-Initiative

Ziel der Roberta-Initiative ist es, das Interesse insbesondere von Mädchen aber auch von Jungen für Informatik, Technik und Naturwissenschaften nachhaltig zu wecken. Roboterkurse bilden die Grundlage der Roberta-Initiative. Mit speziellem gendergerechtem Lehr- und Lernmaterialien und einem Schulungskonzept wurde in den vergangenen Jahren ein nachhaltiges Bildungsangebot etabliert. Regionale Roberta-Regio-Zentren und zertifizierte Roberta-Teacher bilden mittlerweile ein europäisches Netzwerk für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung von Roberta.

roberta_banner.jpg

Leitung: Philippe Sasdi

Das Roberta-Konzept besteht aus den vier Bausteinen:

  1. Roberta-Kurse: richten sich primär an Kinder/Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren. 
  2. Roberta Lern- und Lehrmaterialien: sind Referenz- und Nachschlagewerk für Roberta-Teacher, die Roberta-Kurse vorbereiten bzw. halten. 
  3. Roberta-Teacher-Trainings: dienen der Schulung von designierten Roberta-Teachern.
  4. Roberta-Netzwerk: Wesentlicher Bestandteil des Roberta-Netzwerks sind die RobertaRegioZentren (RRZ). Einem RobertaRegioZentrum sind Roberta-Teacher zugeordnet, die im Zuge der Gründung eines RRZ geschult und zertifiziert werden.

Regiozentrum an der PHBern

An der PHBern befindet sich eines der drei Roberta-Regio-Zentren der Schweiz, die beiden weiteren sind an der EPFL in Lausanne und ZHAW im IMS in Winterthur angesiedelt.

startseite_170130.jpg Schülerinnen beim Protokollieren ihrer Beobachtungen (Foto: MIT)

Sie sind an einem eigenen Robotik-Projekt in Ihrer Schule interessiert?

Zunächst melden Sie sich im laufenden Schuljahr für die Weiterbildung "Roberta – Lernen mit Robotern" (Email an Philippe Sasdi) an. Nach Absolvieren des Kurses haben Sie das Handwerkszeug für ein erfolgreiches Schulprojekt und können sich die Materialien an einem festgelegten Termin im kommenden Schuljahr ausleihen. Dies wird mit dem Kursleiter bzw. der Kursleiterin abgesprochen.

Kurz vor dem Projekt holen Sie sich die Materialien an der PH Bern ab und können Sie selbstständig einsetzen und verwalten. Nach Abschluss Ihres Schulprojektes (1–4 Wochen) werden die Materialien zurück an die PH Bern oder an eine andere Lehrperson weitergegeben.

Welche Aufwände kommen auf mich zu?

Durch das Institut für Weiterbildung und Medienbildung (IWM) können 12 Roberta-Baukästen zu einem kleinen Unkostenbeitrag ausgeliehen werden. Kleinere Verluste/Schäden werden damit ausgeglichen. Inbegriffen sind damit alle Kursmaterialien, Ersatzteillager und Akkus.

Nach dem Projektabschluss wird von Ihnen ein kurzer Bericht verfasst. Die Form der Repräsentation des Projektes ist dabei frei wählbar. Diese Dokumentationen werden den anderen Roberta-Lehrpersonen zu Verfügung gestellt.

Interessiert am Weiterbildungsangebot?

Wenn Sie Fragen haben oder an konkreten Angeboten interessiert sind, wenden Sie sich an 
Philippe Sasdi

Robotik Apps & Co

Linksammlung Symbaloo

Unter symbaloo.com sind zwei zu dieser Thematik hilfreichen Linksammlungen abgelegt. Diese sind zu finden unter den Stichwörtern robotik-mint  und  mint.

Der erfolgeiche Zugang zu beiden Sammlungen, zwei sogenannte Webmix(e) gelingt via Schaltknopf «Webmix hnzufügen».

 

 

Anleitung Symbaloo

☰ LEGO Education Innovation Studio

LEIS - DUPLO: Diverse technische Experimente

LEIS - DUPLO: Diverse technische Experimente

LEIS - WeDo 2.0: erfinden und erkunden

LEIS - WeDo 2.0: erfinden und erkunden

LEIS - EV3: entwickeln und verbessern

LEIS - EV3: entwickeln und verbessern

LEIS - Besuchen (für Schulklassen)

LEIS - Besuchen (für Schulklassen)

LEIS - Weiterbildung (für Lehrpersonen)

LEIS - Blog

LEIS - Blog

No title

☰ MiNTformatik

MiNTformatik - Was ist das?

MiNTformatik - Was ist das?

MINT - Informatik in der Schule

MINT - Informatik in der Schule

MINT - Abenteuer Informatik

MINT - Abenteuer Informatik

MINT - Beispiel Netzwerk (Internet)

MINT - Beispiel Netzwerk (Internet)

☰ Module "Medien und Informatik"

Einleitung

Einleitung

Bild - Fotografie und Grafik

Bild - Fotografie und Grafik

Film

Film

Audio

Audio

Web

Web

Layout

Layout

Urheberrecht, Datenschutz, Datensicherheit

Urheberrecht, Datenschutz, Datensicherheit

Kommunizieren und Kooperieren

Kommunizieren und Kooperieren

Lernen mit Medien

Lernen mit Medien

Medienpädagogik

Medienpädagogik

Datenstrukturen und Digitalisierung

Datenstrukturen und Digitalisierung

Algorithmen (Computional Thinking)

Algorithmen (Computional Thinking)

Informatiksysteme

Informatiksysteme

Informatik, Mensch und Gesellschaft

Informatik, Mensch und Gesellschaft

Informatikdidaktik

Informatikdidaktik

SMI - Spezialistinnen Medien und Informatik

SMI - Spezialistinnen Medien und Informatik

☰ einfach Informatik

Programmieren in der Schule

Programmieren in der Schule

BeeBot & BlueBot

BeeBot & BlueBot

5./6. Logo - Schulprojekte (für Lehrpersonen)

5./6. Logo - Schulprojekte (für Lehrpersonen)

Logo - Programmieren mit der Schildkröte

Logo - Programmieren mit der Schildkröte

Logo - Programmierumgebung XLOGO

Logo - Programmierumgebung XLOGO

Logo - PHBern Team

Logo - PHBern Team

Logo - Blog

Logo - Blog

7./9. Programmieren - TigerJython

7./9. Programmieren - TigerJython

Aktualisiert am 31.08.2018